Coronavirus: Einreisebeschränkungen in den Harz
Aktuell

Coronavirus: Einreisebeschränkungen in den Harz

Wer hätte gedacht, dass wir alle mal nicht reisen dürfen? Keiner… Immerhin: Die Verbote werden Schritt für Schritt aufgehoben. Einreisebeschränkungen in den Harz gibt es allerdings immer noch!

Wo dürft ihr als Auswärtige im Harz derzeit hin, wohin dagegen nicht? Tatsächlich ist die Frage gar nicht so einfach, denn den Harz nehmen gleich drei Bundesländer ein. Und zwar Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen. Wobei zu Thüringen nur ein kleiner Zipfel gehört. So oder so: Jedes Bundesland hat seine eigenen Bestimmungen. Die schärfsten gibt es in Sachsen-Anhalt. Hier ein Überblick zu den aktuellen Einreisebeschränkungen in den Harz.

Einreisebeschränkungen Sachsen-Anhalt

Jegliche touristische Reisen und Ausflüge von Auswärtigen sind nicht gestattet. Heißt: Wer nicht aus Sachsen-Anhalt stammt, muss draußen bleiben. Das wird sogar böse geahndet: 250 Euro Bußgeld drohen für Einreisende. Zumindest, wenn diese keinen beruflichen, gesundheitlichen oder familiären Grund nennen können.

Nach einer Lockerung ist seit dem 15. Mai immerhin die Vermietung von Fewos und Ferienhäuser an Einheimische (also Sachsen-Anhalter) erlaubt. Auch Campingplätze dürfen wieder Dauercamper sowie Wohnmobile und -wagen mit selbständiger Versorgung willkommen heißen. Zum 22. Mai sollen Hotels wieder öffnen dürfen – an Sachsen-Anhalter. Touristen aus anderen Bundesländern ist voraussichtlich ab Juni die Einreise gestattet.

Fazit: In den sachsen-anhaltinischen Harz dürfen derzeit nur Sachsen-Anhalter. Individueller Sport und Bewegung an der frischen Lift sind und waren diesen jederzeit erlaubt. Allerdings unter Auflagen (max. fünf Personen etc.). Touristen, selbst Tagesausflügler, riskieren dagegen ein Bußgeld. Die Ordnungshüter kontrollieren hierzu übrigens die Kennzeichen.

Einreisebeschränkungen Niedersachsen

Niedersachsen ist in dem Punkt schon weiter. Zu touristischen Zwecken dürfen Auswärtige – ebenso wie in Thüringen – schon wieder einreisen. Wandern, biken und andere sportliche Aktivitäten sind ohne Probleme möglich. Jedoch nicht die Grenzüberschreitung gen Sachsen-Anhalt. Vom Torfhaus auf den Brocken wandern oder biken ist derzeit also (noch) nicht wieder erlaubt. Auch hier finden durchaus Kontrollen statt.

Die Behörden bitten zudem, neben den bekannten großen Parkplätzen auch die kleineren zu nutzen. So möchte man Ansammlungen vermeiden. Hotels dürfen ab dem 25. Mai wieder öffnen.

Einreisebeschränkungen Thüringen

Für die Einreise in den thüringischen Harzzipfel gilt das gleiche wie für den niedersächsischen Teil. Übernachtungen für Auswärtige sind seit dem 15. Mai wieder möglich.

Aktuell ist das Reisen in den Harz wieder in allen drei Bundesländern erlaubt!

Weiterführende Links:

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*